27.03.2015

Emily Smith in Steinfeld

Die bekannte Sängerin aus Schottland kommt erneut nach Steinfeld

Die in Dumfriesshire geborene Emily Smith machte im Jahre 2002 erstmals von sich Reden, als sie den BBC Radio Scotland’s Young Traditional Musician of the Year Award gewann. Im selben Jahr gründete sie ihre eigene Band und ist seitdem durch Europa, Australien und Neuseeland getourt. 2003 machte sie den Abschluss an der Royal Scottish Academy of Music and Drama mit einem Staatsexamen in Schottischer Musik. In dieser Zeit entwickelte sie ihre Fähigkeiten am Piano und Akkordeon und festigte den ihr eigenen Gesangsstil.

Nach 2008 wurde sie auch im Jahr 2014 wieder zur Sängerin des Jahres in Schottland gewählt Damit gehört sie schon in jungen Jahren zu den bedeutendsten Künstlern Schottlands. Im letzten Jahr erschien auch ihre neue CD ’Echoes’.  Dazu schreibt Mike Kamp im FOLKER: Gereift ist die Stimme der Schottin. Gut singen konnte sie schon immer, doch nun strahlt sie gesangliches Selbstbewusstsein und eine Aura aus, die vermittelt: Genau so muss das Lied interpretiert werden! Ähnlich vielleicht wie Karine Polwart, aber es gibt noch einen kleinen Unterschied: Smith sieht sich als Interpretin feiner Songs entweder aus der Tradition (z.B. das dezent reggae-orientierte „King Orfeo“) oder von profilierten Schreibern wie Archie Fisher oder Darrell Scott. Und wenn am Ende das definitive Schlussstück erklingt, Bill Caddicks „John O’Dreams“, dann gibt es keinen Zweifel: Das ist bei weitem die überzeugendste Emily-Smith-Scheibe – bislang.                                          

Emily hat eine warme, offene Bühnenpräsenz, und genau diese Merkmale zeichnen auch ihre Musik aus. In ihrer Stimme vermischt sich Sanftheit mit erstaunlicher Kraft, welche den Zuhörer verzaubern, ganz gleich ob mit musikalischer Begleitung oder ohne. Durch ihre einfallsreiche Herangehensweise an instrumentale Arrangements verleiht sie alten Liedern eine zeitgenössische Note. Neben ihren Soloprojekten und Konzerten mit der Emily Smith Band hat Emily bereits mit Künstlern wie John McCusker, Karine Polwart und der irischen Band North Cregg zusammengearbeitet. Außerdem ist sie Mitglied in Schottlands „Folk Orchester“.

Ihr Begleiter ist selber gestandene Musiker, der schon einen guten Ruf in der Folkszene genießt. Jamie McClennan ( Geige, Flöte und Gesang ) wurde in Hamilton/Neuseeland geboren und begann schon früh, sich für traditionelle Musik zu interessieren. Über mehrere Jahre spielte er in der neuseeländischen Band Crannog. Während die anderen Bandmitglieder schließlich nach Irland gingen und jetzt in der irischen Band Grada spielen, beschloss Jamie in Schottland sein Glück zu versuchen. Bei der Arbeit mit Emily ist er ein wichtiger Bestandteil dieser Verbindung geworden und hat großen Einfluss auf viele der musikalischen Arrangements. So ganz nebenbei haben die beiden auch noch geheiratet...2009 erschien ihre gemeinsame CD ' Adoon Winding Nith' mit Interpretationen von Robert Burns Liedern.

"If it's possible nowadays to be a natural-born traditional singer, this 26-year-old Celtic wunderkind fills the bill. She grew up in Dumfriesshire, Scotland, where Robert Burns spent his last years, and she's gallivanted across stages there since she was 3: first as a dancer, and now as a singer, songwriter, pianist, and accordion whiz. She has a  crystal soprano and unhurried phrasing voice. Smith is remarkably comfortable with ancient ballads, singing them as if the stories they tell had happened only yesterday. Her own songs meld the sweeping lilt of Scottish folk melody with lyrics that feel timeless in their emotions and deliciously modern in spirit." (Scott Allerick im Boston Globe Oktober 2008) 

"Surely the most impressive young instrumentalist and songwriter singing in English" (The Guardien)    

“As far as I'm concerned she can walk on water" (Mike Harding, BBC Radio 2)

Steinfeld - Samstag, 28. März 2015 - 20 Uhr - Aula des Gymnasiums

Eintritt: Schüler, Studenten etc. : 9 €; Erwachsene: 14 €; Familienkarte: 29 € ( 2 Erw. und eigene Kinder )

Vorverkauf bei: Rees, Schleiden - Postfiliale Hellenthal - Musik Jacobs, Euskirchen - Buchhandlung Pavlik, Kall - Buchhandlung Mütters, Bad Münstereifel - Bücherecke Elsen, Blankenheim - Klosterladen, Steinfeld

Kontakt